Finde Dein Material

Du mußt Dein Material finden

Beim Anschauen eines hochwertigen YouTube Videos in dem drei Herren im besten Alter ein 12 m Verdränger Stahlschiff, für den Freizeitbedarf, neu in einer Halle aufbauen kam mir die Idee zu diesem Artikel.

Das exakte Arbeiten das einem Plan folgte, der Einsatz von Spezialwerkzeug und die Sichheit mit der jeder Handgriff erfolgte hatten Ihre ganz eigene Faszination.
Jeder der drei hat ein Spezialgebiet. Der Schiffseigner ist Maschinenbauschlosser.
Er hat alle Stahlteile, die eine Werft lieferte, zu seinem Schiff verschweisst und diverse Metallarbeiten durchgeführt.
Sein Kollege ist Tischler. Er hat alle Holzteile gefertigt, die Oberflächen behandelt und konserviert und alles eingebaut.
Der andere Kollege, ist gelernter Fernsehmechaniker und Elektriker im Kraftwerksbau, hat alle Schaltpläne entworfen und die gesamte Verkablung und den Einbau aller Geräte durchgeführt. Gemeinsam haben sie schwere Bestandteile bewegt und die Stahlplatten der Bordwand verschweisst.

Was habe ich aus diesem Schiffbau-Video gelernt

Jeder der drei hatte vor langen Jahren, vor der beruflichen Ausbildung, sein Material gefunden. Darüber hat er sehr viel gelernt und seine Bearbeitung lange geübt.
Bei diesem Schiffbauprojekt konnte er all dies anwenden und stolz vorzeigen.
Damit enstand ein sehr hochwertiges und langlebiges Endprodukt.
Mit so etwas kann man auch sehr gutes Geld verdienen.

Jeder kann also mal “in sich gehen” und prüfen mit welchem Material er am liebsten arbeiten würde. Das ist unabhängig vom Lebensalter.
Schafft man es jedoch vor der Suche nach einem Ausbildungsplatz steht einer erfolgreichen und glücklichen Lebensführung nichts mehr im Wege.
Bei der Entscheidungsfindung können praktische Dinge ein große Rolle spielen.

  • In welchem Umfeld bin ich aufgewachsen ?
  • Was durfte ich ausprobieren ?
  • Gab es ein faszinierendes Schlüsselerlebnis ?
  • Kenne ich eine Person die als Vorbild und Lehrmeister dient ?

Dazu kommen noch viele, vermeintliche Kleinigkeiten.

Zum besseren Verständnis hier mal eine Abhandlung zum Thema Material.

Welche Materialien können wir unterscheiden

Die Einteilung hier ist aus Sicht der Produktion und Bearbeitung aufgestellt.

Kunststoff, Holz, Metall,Stein und die Sonderformen Glas, Keramik und Stoff.

Man kann je nach Art des Materials noch einige Unterschiede beachten.

  • Kunststoff: Bereich teilt sich in Spritzguss und die Bearbeitung von Kunststoff
  • Holz: grobe Arbeit (Bäume fällen, Sägewerk) und feine Arbeit(Zimmermann,Tischler)
  • Metall: Stahl und Leichtmetall mit Guß und Metallbearbeitung(für beide)
  • Stein: Steinbruch, Steine bearbeiten, Steine verarbeiten
  • Glas: Glasmacher, Glasbläser, Dekorschleifer
  • Keramik: Porzellan, Tonwaren (Ziegel, Mauersteine) Fliesen
  • Stoff: Spinnen/Weben und Stoff verarbeiten

Die nächste Ebene ist dann die Spezialisierung durch den Handwerksberuf.
Jetzt haben Sie eine Hilfe zur Positionierung ihrer Tätigkeit im Arbeitsumfeld.

Positionierung heißt, Sie selbst können besser erkennen was Sie tun aber es auch Dritten besser erklären. Das hilft mitunter beim Geld verdienen.

Jetzt ist das hier ein BuchBlog …

Was hat dieser Beitrag mit Sachbüchern und Lehrbüchern zu tun

Wer präzise weiß was er tun will und zu lernen gedenkt muß auf Wissen aus Büchern zugreifen. Es gibt sehr viele Fachbücher mit handwerklichen Wissen die bekannt werden müssen. Das ist das Ziel dieses web-Angebotes.
Ich werde also im Buchmarkt recherchieren und diese Angebote “nach Art des Hauses” hier vorstellen. Das wird ein langdauernder Prozeß werden der allerhand neue Erkenntnis gebiert.

Viel Spaß beim Mitlesen!