Lehrmaterial oder Lernmaterial

Manchmal kann man beim schnellen Suchen und Lesen in der täglichen Informationsflut schon das Verständnis für die praktische Verwendung von Bezeichnungen verlieren. Deshalb folgt in diesem Artikel die Definiton der Verwendung der Begriffe Lehrmaterial und Lernmaterial.

Lehrmaterial

Lehrmaterial dient der Lehre. Es ist also für den der vorne steht und den Vortrag hält, den Gelehrten und/oder den Lehrer.
Es ergänzt den Inhalt von Lehrbüchern mit aktuellen Übungsaufgaben, die der Lehrende zusammen mit diversen Erklärungen an seine Schüler weitergibt.
Eine andere Aufgabe von Lehrmaterial ist die Vermittlung von aktuellen didaktischen und pädagogischen Inhalten zur Verbesserung der Unterrichtsgestaltung an den Lehrer. Damit wird die aktuelle Qualifizierung des Lehrers vorangetrieben und der Wissensaustausch zwischen den Lehrern beschleunigt.
Außerdem werden dem Lehrmaterial alle Gegenstände zugerechnet die der praktischen Vorführung durch den Lehrer für die Schüler dienen. Das sind insbesondere Modelle für die Mathematik, Experimente der Physik und Chemie sowie Präsentationen und Videos zu Vorführung während des Unterrichts.
Diverse Gegenstände gehören der Ausstattung der Schule an.
Vieles gibt es zu kaufen, manches davon erstellt der Lehrer während seines Berufslebens selbst.

Lernmaterial

Lernmaterial dient als Ergänzung zum Schulbuch und zu den schriftlichen Aufzeichnungen des Schülers.
Einen großen Umfang nehmen Sammlungen von Übungsaufgaben, in gedruckter Form, ein, die der Festigung und praktischen Übung des Schulstoffes dienen.
Damit wird auch versucht die mangelnde Zeit zum Üben im Unterricht in den häuslichen Bereich zu verlagern. Als Lernmaterial dienen auch die Aufzeichnungen und Übungsaufgaben die der Lehrer in Form von Kopien an die Schüler ausreicht.
Das die Schulen dafür mitunter noch Geld von den Eltern haben wollen halte ich für diskussionsfähig.
Ein ganz wichtiges Lernmaterial, vor allem für Eltern und Erziehungsberechtigte, sind Zusammenfassungen vom Stoff eines Faches für eines oder mehrere Schuljahre in Buchform.
Diese Bücher sind für die Hilfe bei Hausaufgaben zwingend erforderlich. Definitionen und Begriffserklärungen sind gut nachzuschlagen wenn sie in den Aufzeichnungen des Schülers nicht vorhanden sind. Außerdem können sich Eltern damit gut in die Anforderungen des Faches „reindenken“ denn die eigene Schulausbildung ist ja schon eine Weile her und hatte geringere Anforderungen als heute.
Für Gymnasiasten sind ergänzende Lernmaterialien eine Pflichtanschaffung.
Auch die erweiterte Realschule hat erhöhte Anforderungen an ihre Schüler.

Arbeitsmaterial

Arbeitsmaterial sind Hefte, Schreibblöcke, Hefter, Stifte, Kugelschreiber, Füllfederhalter, Lineal, Taschenrechner, alles für den Kunstunterricht etc.

Artikel zu den Themen als Beispiel, klicken sie auch rechts in die Kategorien und in die Schlagwortwolke

Lehrmaterial bei buchzone.com

Fachbuch zum Umgang mit dem Taschenrechner in der Schule

Lernmaterial bei buchzone.com

Mathematik 5. bis 10. Klasse Zusammenfassung Übungsaufgaben

Zeichnen lernen in der Freizeit

Semesterplaner 2016 bis 2017 für Studenten